Kategorie: Tagebuch

15/VII/17

Im Traum der letzten Nacht war ich wieder im Heim. Es war Sonntagnachmittag und die Nonnen hatten uns erlaubt, eine Stunde mit gemeinsamen Spielen zu verbringen.

18/X/16

Ich mochte Gute-Nacht-Küsse nie. Sie waren feuchte Bahrenträger, die einen in die Dunkelheit entsandten, mich allein ließen mit dem Gemurmel erloschenen Lichts.

14/IV/15

In Gewitternächten durfte ich in das Bett der Eltern flüchten. Obwohl es die Mutter war, die ihre Decke mit mir teilte, rückte ich nah zum Vater hin. Der aber wälzte sich sofort auf die Seite und ich fand meinen Kopf…