Kategorie: Notizen

Extremismus und Fieber

Slavoj Zizek schreibt in seinem Buch „Ärger im Paradies“ über terroristische Fundamentalisten, diese seien im Grunde keine wirklichen Fundamentalisten, da ihnen das fehle, was alle Fundamentalisten, gleich welcher Couleur, ausmache: die Abwesenheit von Verbitterung und Neid, die große Gleichgültigkeit gegenüber…

Kritik

In der momentanen Diskussion um den islamistischen Terror gibt es zwei Dinge, die mich besonders stören. Da wäre zum einen die Forderung, Muslime sollten sich von den Taten des IS oder Daesh distanzieren. Was für ein Quatsch. Ich erwarte auch…

Arsch hoch!

Es mag paradox klingen, aber vielleicht ist Angela Merkel im Moment genau die Kanzlerin, die Deutschland braucht. Sie ist eine kühle Pragmatikerin und, siehe Atomausstieg nach Fukushima, bereit auf der größten Welle zu reiten, die gerade durchs Land rollt. Je…

Jenseits von Babel

Ein unendliches Universum wäre eine Potenzierung von Borges „Bibliothek von Babel“. Darin fänden sich nicht nur alle möglichen Kombinationen von Gegebenheiten, sondern sie wiederholten sich auch in der Art, wie zwei gegenüberstehende Spiegel sich bis ins Unendliche reflektieren. Es gäbe…

Zombies und Leichen

Was viele Menschen derzeit auf die Straße treibt, um an den PEGIDA-Demonstrationen teilzunehmen, ist die Sehnsucht nach ideologischer Aufrüstung. Dem geschlossenen und absoluten Weltbild des Islam haben sie nichts entgegenzusetzen, da die Aufklärung in unserer Gesellschaft ihr Werk nicht vollendet…

Die schwache Hoffnung

Jean Amérys beeindruckender Essay An den Grenzen des Geistes schildert die Konfrontation eines humanistischen Intellektuellen mit dem Grauen der NS-Vernichtungslager. Anschaulich beschreibt der Auschwitz-Überlebende die Hilflosigkeit, mit der er als „Geistesmensch“ der absoluten Entmenschlichung gegenüberstand.