Bericht 21.07.19 | you will find me if you want me in the garden

you will find me if you want me in the garden 

unless it’s pouring down with rain 

Einstürzende Neubauten – The Garden

Künstler*innen: Marianne Bader, Seda Keskinkilic-Brück, Dennis Mizioch, Leila Mousavi, Tabitha Schultz

Wir nehmen Platz und blicken nicht auf 10, nicht auf 20, sondern auf mehr als 30 Zuschauer*innen, die den richtigen Pfaden gefolgt sind und auf den Handschuhsheimer Feldern semikolons erster Lesung beiwohnen. Sie haben sich auf Sofas und (Schaukel-)Stühlen niedergelassen, sitzen auf Decken oder blicken vom Balkon zu uns herab. Hinter uns wachsen die Sonnenblumen in einen blauen Himmel, ab und zu greift sich ein Windstoß im Vorübergehen eine Haarsträhne.

Es wird Geige gespielt und getanzt, eine Leinwand mit Molekülen bemalt, Mittelfinger (mehr oder weniger absichtlich) in Acrylfarbe getränkt und ab und zu ist es so still, dass man nur noch das Hallen der Boxen über die Felder rasen hört. Wir sprechen von Lebensentwürfen, vom Graben nach Glück, von der gesellschaftlichen Rolle der Frau, von Instabilität und vom explorer’s heart. Und Menschen hören uns zu, und das ist großartig. Und nach dem Event reden sie mit uns, essen mit uns, trinken mit uns.

Spät abends, eine Stunde vor Mitternacht, sind alle Stühle und Sofas aus dem Garten verschwunden. Alle Menschen verschwunden. Nur die Sonnenblumen sind noch da und wachsen über sich hinaus.

***

Wir freuen uns, euch bald wieder an einem neuen Ort zu sehen. Vielen Dank, dass ihr da wart!