Herr Rübenach geht frühstücken

„Einen Capucchino und ein Brötchen mit gekochtem Schinken, bitte!“
„Was hätten Sie gerne auf dem Schinkenbrötchen?“
„Schinken?“
„Nur Butter und Schinken? Oder zusätzlich noch Tomaten- oder Gurkenscheiben?“
„Ja, einige Tomatenscheiben sind okay.“
„Tomatenscheiben haben wir heute keine, dürfen es auch Gurken sein?“

Die Wahrheit über Sisyphos

Ein Dramolette für einen Pantomimen und zwei 3-Wege-Lautsprecherboxen

(Der linke Lautsprecher steht links, der rechte Lautsprecher steht rechts. Dazwischen ein Pantomime im an Marcel Marceau erinnernden Bip-Kostüm)

Die linke Box:
Dass der Stein sich runden würde, darüber schien Einigkeit zu bestehen. Zumindest unter den Denkern, welche sich näher mit diesem Aspekt beschäftigt hatten. Günter K., dieser ostdeutsche Dichter, sah den marmornen Stein sogar die Züge des Königs von Korinth annehmen.

(Der Pantomime wirft einen Felsbrocken aus Pappmaché in die Luft. Immer wieder, gleich der Prinzessin aus dem Froschkönig.)

Die rechte Box:
Like a rolling stone
Kurzes Knacken. (Früher gab es dieses knappe, trockene Knacken in der Leitung, wenn sich die Schlapphüte in die Telefonleitung einschalteten. Früher.
Genau dieses Knacken)
Leider ist dieser Text in Deutschland nicht verfügbar, da er Inhalte enthalten könnte, für die die GEMA die erforderlichen Rechte nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid.

Die linke Box:
Der Stein also. Verliert Ecken und Kanten. Wird kleiner und notabene auch leichter.

Die rechte Box:
Wie lange wird es dauern, bis der Stein Tennisballgröße erreicht hat? Ping.

Die linke Box:
Pong!
(Pause)
Ball.

Die rechte Box:
Wie wird sich Sisyphos, Sohn des Aiolos, König von Theben, Erzeuger des Odysseus, Bezwinger des Thanatos, den, den die Alten den verschlagensten Menschen auf der Erde nannten, wie wird sich Sisyphos fühlen, wenn der Stein nur noch die Größe einer Erbse hat?

Die linke Box:
Können wir uns Sisyphos immer noch als glücklichen Menschen vorstellen?

Der Pantomime:
How does it feel?