Heidelberg, Mai 2015

 

Einem Text im Innern begegnen, wie ich mit geschlossenen Augen etwas berühren, es erst dadurch mich berühren lassen könnte. Wenn ich erkenne, was mir entspricht, mir widerspricht – etwa, weil ich mich erinnere oder auch, weil es zu Lebendigem gehört, gar lebendig ist – dann wird mein Lesen: Antwort.
Mehr lesen, weiterlesen, tasten, sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.