Die Bewegungsschule (43)

Ein dritter und letzter Tagebucheintrag von Friedrich Hebbel, wieder aus dem Februar 1849 (tatsächlich stehen alle drei auf derselben Seite); diesmal aber einer, den man zwar „verversen“ kann, bei dem man aber auf jeden Fall davon Abstand nehmen sollte:

 

Würmer haben keine Löwenschmerzen, Löwen teilen aber Würmerschmerzen.

 

Das lässt sich als ein Paar trochäischer Fünfheber lesen:

Würmer haben keine Löwenschmerzen,
Löwen teilen aber Würmerschmerzen.

– Es klingt aber schrecklich! Was am Zusammenfall der metrischen Einheiten mit den Sinn-, beziehungsweise hier sogar:  der Worteinheiten liegt: jedes „TAM ta“ wird durch ein entsprechend gebautes Wort ausgefüllt, „Würmer“, wen“ …

Würmer / haben / keine / wen- / schmerzen,
wen / teilen / aber / Würmer- / schmerzen.

Ein übles Geleier und nicht zu gebrauchen, es sei denn als abschreckendes Beispiel für die Gefahren, die bei Versen mit trochäischem Metrum auf den unachtsamen Versebastler lauern!