Kontakt

Die Beiträge dieses Blogs stammen von Andreas Fecke;

als Kontakt ist der Kontakt des Multiblogs „www.wababbel.de“  verlinkt.

10 Gedanken zu “Kontakt

  1. Hallo ferdi :-)

    …schöne Arbeit hier, Gratulation.
    Bin auf Hinweis von horstgrosse hier.
    Nun hab ich eine Bitte:
    Durch PC-Crash habe ich keinen Zugang mehr zu Dotcom und kann auch keinen Mod erreichen.
    Könntest du den Moderatoren eine email schicken und fragen, wie ich da wieder rein komme?
    Meine mailaddy siehst du ja, wär schön, wenn ich eine Antwort bekäme.
    Lieben Gruß
    Chavali aka supikatzi

    • Hallo Chavali!

      Schön,von dir zu hören und dich in diesen wunderlichen Räumlichkeiten anzutreffen; schön auch, dass du dem Verserzähler etwas abgewinnen kannst. Deine Anfrage habe ich weitergeleitet; ich denke, hoffe, meine, du hörst da bald von den Mods.

      Gruß,

      Ferdi

  2. Wow, das war Spaß, bist auch Fussballfan Ferdi ? War in der Stadt gerade um die Elf zu motivieren. Ich war die lauteste, hab so so viel geschrien als wäre mindestens 4:0, die hätten fast das wie so verdient. Ich wurde gewählt als die beste Fänin und kommentaterin zugleich. Einen Salat mit Kuss-kuss gegessen und Bierchen dazu auf Kneipe-Kosten fürs gutes Benehmen. So mag ich.
    Ach, die Ami, die machen schon mit Kli das beste darauf, das sie durch sind, eine Überaschung, sie überaschen zu oft letzte Zeit. Ja, ohne die alten Verbundeten gehts auch nicht in Freiheitsland. Und der Oba im Flug in Beobachtungsraum, seinen Jungs die Schritte diktierte, ob die Augen noch gut genug sind, der Gelbauge hat sie schon in Visier.
    Dann kommen noch vielleicht die alt „FEinde“ hoffentlich nicht besoffen, zum kämpfen gab damals nur Spiritus, danach starb man leichter, aber jetzt gibt einfach Pille fürs alles,.. Nein, das Thema wird sich nicht wiederholen…die Karten heute stehen auf keine Konflikte mehr sondern auf Spiele…Die Russen waren immer gut im Schach, der Putin spielt wie ein Wahnsinniger, er ist gut…so lange wir das nicht kapieren wird gefault, geschummelt usw.
    Deine Charisma hast schon verloren Obi, jetzt verliere bloss nicht dein Sinn fürs Spass und Spielchen, denk du kannst nicht nur Osten aber auch die Oposition gewonnen!!!
    Was hätte unser alter Freund gesagt, „ich bin halt ein Berliner“ , und so ist es und ich bin auch einer , hauptsache du spinnst, der Rest löst sich von selbst und alle haben Spass..wozu Sanktionen und schlaflose Nächte? Zeit Missbrauch, die ist nicht viel mehr da…………………..
    Na, President, deine Jungs sind durch, die Angela nach dem Diät entückt, Wladi nackt…
    Was machen wir, spielen wir weiter?

    • Hallo Papaya!

      Ich nehme diesen deinen „Kommentar“ zum Anlass, einmal etwas grundsätzliches zu den Rückmeldungen zu sagen.

      Zuerst einmal: Ich freue mich sehr über jede Rückmeldung, die jemand hierlässt.

      Allerdings ist der Verserzähler ein Ort, an dem es zuerst und vor allen Dingen um eine Sache geht: Nämlich um das Erzählen mit Versen. was meint: um das Vorstellen von Texten, die mit Versen erzählen, und von Versen, mit deren Hilfe erzählt werden kann. Anderes kann vorkommen und tut das ja auch, aber das ist der Mittelpunkt. Daraus folgt: Alles, was von dieser Sache ablenkt, hat beim Verserzähler einen schweren Stand.

      Dazu zählt, leider, auch ein Großteil deiner Kommentare. Ich habe inzwischen über 100 davon nicht freigeschaltet, sondern gelöscht, aus verschiedenen Gründen:

      – Sie hatten nichts mit dem Beitrag zu tun, zu dem du sie geschrieben hast, oder nahmen in keiner Weise Bezug auf das, worum es dem Verserzähler geht. Der Kommentar, unter dem ich mich gerade melde, ist ein gutes Beispiel: Nichts gegen die Fußball-WM, aber hier hat ein Schwätzchen darüber nichts verloren! Bitte bedenke: Ein freigeschalteter Kommentar ist auf Dauer mit dem Eintrag verbunden, zu dem er gehört; was aber soll ein Leser, der im Sommer 2015 neugierig in die Kommentare zu einem Eintrag schaut, mit Small-Talk zur Fußball-WM vor einem Jahr anfangen?!

      – Sie benutzten die Einträge, unter denen sie erscheinen, als „Assoziationshilfen“ für das Erstellen eigener Gedichte. So wertvoll diese eigenen Texte sein mögen, sie hatten keinerlei Bezug zum Erzählen mit Versen, also zum Blog-Inhalt; und oft auch keinen Bezug zum Inhalt des Eintrags, unter dem sie standen.

      – Sie wuschen schmutzige Wäsche, die sich an anderen „Literatur-Orten“ im Netz angesammelt hat. Das geht gar nicht – was auch immer wo vorgefallen ist, in der Öffentlichkeit schlecht übereinander zu reden macht nichts besser und höchstwahrscheinlich alles schlimmer.

      – Sie waren zu kurz, sagten somit nichts aus. Ein-Wort-Kommentare sind keine Kommentare.

      Die Kommentare, die sich auch nur ein wenig mit dem Inhalt der Einträge und dem Erzählen mit Versen beschäftigt haben, habe ich alle freigeschaltet. Es wäre schön, wenn du dich in Zukunft, solltest du dich hier weiterhin zu Wort melden wollen, auf diese Art Kommentar beschränken könntest!

      Eine Sache noch: Du machst mir das Leben einfacher, wenn du nur einen Kommentar je Eintrag schreibst. Fünf, sechs, ja acht Kommentare, geschrieben im Minutenabstand, von denen jeder nur einen Satz lang ist, kann ich den Lesern nicht zumuten, da geht die Übersichtlichkeit verloren; und wenn dann noch drei der Sätze Abwandlungen des gleichen Grund-Satzes sind, langweilt das auch. Da bleibt mir dann nur: Zusammenfassen oder löschen.

      Danke für dein Verständnis!

      Gruß,

      Ferdi

  3. Hallo Ferdi,

    Wenn es deine Wort und Bild (am liebsten signiert) käuflich zu erwerben gibt, lass es uns wissen.
    Abgesehen davon solltest Du in Norddeutschland mal eine Ausstellung, Vernissage oder Lesung veranstalten, bin ich auch an einer Info auf dieser Seite oder an meine mailadresse interessiert.
    Wobei ich mehr Wort und Bild Fan von Dir bin.
    Viel Erfolg mit deiner Arbeit!

    Gruß Täubchen

    • Hallo Täubchen,

      vielen Dank für deine Wertschätzung! Eine Sammlung von Cartoons und Strips zu machen, ist zwar schon lange ein Gedanke, aber bisher hat noch immer die eigene Trägheit gesiegt … (Beziehungsweise, es gibt da schon was, aber das sind Sammlungen von Go- und Schach-Comicstrips, und die sind nicht so spannend, wenn man diese Spiele nicht kennt.) Aber vielleicht glückt es ja doch noch einmal, dann gebe ich sofort Bescheid!

      Gruß,

      Ferdi

  4. Hallo Ferdi,

    den Bundle hab ich inzwischen schon und die Comicstreifen gefallen mir. Wobei ich von den Stones erst die ersten Seiten angesehen habe.
    Sie sind witzig, übertragbar (sowas mag ich besonders gern) und gehen dabei auch mal in die Tiefe.
    Witzig war auch als ich heute das Stonesbuch aufgeschlagen habe, an meinen gestrigen Abend erinnert wurde (Nabucco Open air).

    Aber stimmt, die Strips und Einzeldarstellungen sind noch mehr nach meinen Geschmack.
    Der Elefant mit der Erdnuss ist auch wieder so süß!! Ich würde ihn auch als kleines gerahmtes Poster aufhängen. Ebenso wie das mit den kleinen Schutzgeistern. (Wenn auch der grosse Drache zeichnerisch nicht ganz so optimal gelungen ist. )
    Danke für die Infos.
    LG Täubchen

  5. Hallo Täubchen!

    Die SToNES?! Oha, die sind, kennt man das Go-Spiel nicht, aber nicht immer verständlich … Spielst du denn? Aber so oder so: Danke, dass du dir die Sachen anschaust.

    Gruß,

    Ferdi

  6. Hallo Ferdi,
    das stimmt. Ich kann nicht jeden Strip verstehen und könnte mich wohl eher mit Seite 45 identifizieren. Habe also noch nie Go gespielt, Schach jedoch schon, wenn auch nicht besonders gut. Mir liegt eher die Phantasie und versteckter Witz. Den haben deine kleinen Go’s auf jeden Fall. Ich mag gerade den Humor, der nicht sofort ins Auge fällt.
    Und niedlich sind sie. Hubert ist rein zeichnerisch nicht so ganz mein Fall. Aber Du darfst mich in die Go-Schüssel stecken. Ich bin praktisch gefangen von dem Charme der Figuren.
    LG Täubchen

    P. S.: Meiner Meinung nach solltest Du keine Bäumchen auf dein Holzbrett wachsen lassen oder anders ausgedrückt kein Moos auf deine Kunst ansetzen lassen, das wäre schade. Ich habe zu Danken!

    • Hallo Täubchen!

      „Charme“. Wenn der da ist, toll … Ich kann zwar immer noch nicht zeichnen, aber damals konnte ich es überhaupt nicht; und wenn trotzdem etwas „rüberkommt“, ist alles erreicht, was erreichbar war.

      Gruß,

      Ferdi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.