IM Hexameter

Hier versammeln sich, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Ordung, verschiedene im Hexameter geschriebenen Texte, die mir aufgefallen sind und die zum einen schwer zugänglich, zum anderen aber aus verschiedenen Gründen lesens- und bedenkenswert scheinen!

Die Texte:

Die Gesundbrunnen von Valerius Wilhelm Neubeck ist ein Lehrgedicht über die verschiedenen Heilbäder Deutschlands und die Dinge, die bei einer (Trink-)Kur zu beachten sind. Inhaltlich ist das heute nicht mehr wirklich wichtig; andererseits gibt es nicht viele Lehrgedichte im Deutschen, schon gar nicht dieses Umfangs, und daher ist ein Blick darauf, wie Neubeck die Erfordernisse der Stoffvermittlung mit den Erfordernissen des Gedichts verbindet, allemal lohnend! Ergänzt wird der eigentliche Text durch eine Rezension und einen kurzen Text über Neubecks Hexameter (der sehr wohl einen zweiten Blick wert ist!)

Der bezauberte Teufel ist eine kurze („orientalische“) Idylle, die einen guten Einblick in den Hexameter Johann Heinrich Voss‘ gibt; der als Theoretiker wie als Praktiker ja ungeheuren Einfluss auf den deutschen Hexameter genommen hat!

Hans und Bärbel von Adolf Peters ist eine nicht allzulange Idylle, gut geeignet, das Wesen und die Möglichkeit solcher Texte aufzuzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.