Bruder Rausch (W. Hertz)

„Bruder Rausch. Ein Klostermärchen“ ist eine längere, 1881 abgeschlossene Vers-Erzählung von Wiljelm Hertz, die ich seinen 1900 bei Cotta erschienenen „Gesammelten Dichtungen“ entnehme. Geschrieben ist das Werk in paargereimten iambischen Vierhebern, worduch es nicht so recht zu den anderen im Verserzähler vorgestellten Maßen passt; es findet hier aber trotzdem seinen Platz, da es von verschiedener Seite im Netz gesucht, aber nicht gefunden worden ist!

Die zehn „Abenteuer“ sind dabei auf zehn Unterseiten verteilt der besseren Übersichtlichkeit wegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.