Die Uz-Strophe (4)

„An Damis, in der Abwesenheit“ von Johanne Charlotte Unzer führt die Möglichkeit vor, in der Uz-Strophe noch weitere Senkungen doppelt zu besetzen. Eine Strophe daraus als Beispiel:

Wo seit Jahrhunderten schon ehrwürdige Eichen sich breiten,
Und stolz sich die schlankere Fichte erhebt:
Da, Freund, da sank ich dahin, in deine mir wartenden Arme,
Entzückt, wie die Wollust, und froh, wie der Scherz.

◡ —, ◡ —, ◡ ◡ — | ◡ —, ◡ —, ◡ ◡ —, ◡
◡ —, ◡ —, ◡ ◡ —, ◡ ◡ —
◡ —, ◡ —, ◡ ◡ — | ◡ —, ◡ —, ◡ ◡ —, ◡
◡ —, ◡ —, ◡ ◡ —, ◡ ◡ —

– Die vier rot gekennzeichneten Silben sind dazugekommen. Am grundlegenden Wesen der Strophe ändern sie nicht viel, sie wird allerdings noch etwas „schneller“ in der Bewegung?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.