Erzählformen: Die alkäische Strophe (22)

Wenn man sich so durch Youtube treiben lässt, stößt man auf erstaunliche Dinge …

 

Furchtlos bleibt aber, so er es muss, der Mann
Einsam vor Gott, es schützet die Einfalt ihn,
Und keiner Waffen brauchts und keiner
Listen, so lange, bis Gottes Fehl hilft.

 

Das ist die letzte Strophe von Friedrich Hölderlins „Dichterberuf“, und ohne Frage eine vollendete alkäische Strophe. Begegnet ist sie mir eben in Fritz Lang recites Hölderlin, einem Ausschnitt aus dem Film „Le Mépris“. Schöner Vortrag, wirklich; und auch sonst ebenso erheiternde wie beachtenswerte anderthalb Minuten, nicht zuletzt durch das viersprachliche Durch-, Mit- und Gegeneinander!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.