Das Königreich von Sede (95)

Schemel fürchtet all die Träume,
Die zu träumen ihm verwehrt bleibt,
Weil der Schlaf ihn flieht – sie suchen,
Ungeduldig sind die Träume!
Andre Wege in die Welt sich,
Andre Schläfer, die sie träumen,
Werden fremde Wirklichkeiten,
Unbehauste, die voll Furcht sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.