Wortvergnügt (2)

An Übersetzungen der Odyssee herrscht nun wahrlich kein Mangel; von daher lohnt vielleicht der Blick auf einige weitere Vers-Wiedergaben, die die in (1) begonnene Reihe „seufzerreich“ – „seufzererregend“ – „jammerbringend“ fortsetzen?!

Köchergehäus – drin staken gar viel der surrenden Schäfte

– So Rudolf Alexander Schröder. Nun ist die Frage, wie man die homerischen Beiwörter übersetzt, schon eine grundsätzliche; aber das „surrend“ wirkt ziemlich schwach, fast wie eine Verlegenheitslösung.

Der die vielen Geschosse enthielt, die Boten des Jammers.

Das ist nun Friedrich Georg Jünger, der das Beiwort ganz aufgibt und durch einen Zusatz ersetzt.

Samt dem Köcher mit Pfeilen, die Seufzer erregen, und viele

… waren darinnen. Anton Weiher geht noch einen Schritt weiter und landet beim Relativsatz. Warum nicht – auch das ist eine Möglichkeit, eine Eigenschaft auszudrücken; und immerhin sind so die Seufzer wieder da!

– So könnte das noch ein Weilchen weitergehen. Aber ich glaube, vieles ist auch durch diese sechs Beispiele schon klar geworden?! Einmal lohnt es sich immer, mehr als eine Möglichkeit zu versuchen, will man eine bestimmte Sache ausdrücken;  vor allem im Vers! Da ist dann vom Einzelwort „seufzerreich“ bis zum vollständigen Satz „die Seufzer erregen“ alles dabei, und mal passt das eine, mal das andere.

„Seufzerreich“ ist dabei sicher die Möglichkeit, die den Text am meisten strafft, dem Vers die größtmögliche Festigkeit verleiht. Und es hat auch eine Eigenschaft, die zum Beispiel dem „seufzererregend“ abgeht; das könnte man in „Seufzer erregend“ auflösen, was sicher einen leicht anderen Ausdruck hat, aber zum Beispiel im Hexameter keinen Unterschied machte; wohingegen „seufzerreich“ nur in ein Präpositionalgefüge auflösbar ist, „an Seufzern reich“. Was dann wieder die Wahl zwischen Verknappung und Lockerung, Vereinzelung und Einbindung, Sinnlichkeit und Logik eröffnet … Möglichkeiten über Möglichkeiten!

Wobei die für den Vers nutzbringendste sicher das Zusammenziehen ist – der Schritt zum einzelnen, für sich wirkenden, überraschenden, schönen Wort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.