Notizen (105)

Unser jähes Erwachen lauert jenseits der Kissen. Alles, was in dieser Nacht geschieht, kann ohne die geringste Spur eines Gedankens erzählt werden, in einem Flüstern, das in den Ritzen unseres Schweigens wächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.