Notizen (57)

Die Tochter des Schlagersängers soll ins Wasser gegangen sein, unter Drogen. Beim ersten Mal, im Mississippi River, soll sie panische Angst bekommen haben, gegen die Strömung angeschwommen sein, bis man sie aus dem Wasser gefischt habe. Beim zweiten Mal, an der Ostsee, soll sie gerufen haben: »Ich gehöre ins Wasser.«
Nimm mal den Tintenkiller: »Mississippi« schreibt man mit vier »s«, »Mis-sis-sip-pi«. Ja, vier. Und zwei »p«. – Besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.