Archiv der Kategorie: gezwinkert

Rosie, Rosie

Rosie, Rosie, where will you go tonight and tomorrow, when the wind will blow? When rain will fall – and you don’t like it wet? Where will you spend this Friday, pet?

Veröffentlicht unter erlebt, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Ja nun

ist schon April. Noch immer ist der Taoiseach acting. Neue Regierungsbildung ist so nebensächlich wie noch nie. Die Zahl von Covid-19 Fällen wird 10 000 morgen überschreiten. Einschränkungen, wie überall, gibt es zuhauf, und keine Änderung in Sicht. Die Stürme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebt, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Mützen auf mein Haupt

Ich näh aus alten T-Shirts Chemomützen, acht hab ich schon, wieviele brauche ich, demnächst mein ehrwürdiges Haupt zu schützen? Sie sollen mir bei Sonne, Regen nützen. auch wenn es kalt wird, windig: Sicherlich brauch ich aus T-Shirts neu kreierte Mützen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebt, gefedert, gewerkelt, gezwinkert | 2 Kommentare

Blues

Bewandert in der griechischen Mythologie, nannte Linnaeus diese Hasenglöckchen non-scripta. unbeschrieben. Weil keine Trauerträne auf sie fiel. Myosotis, Mäuseohren, schnöd benannt nach ihrer Blattform. Die kleinen Samen kletten an Fell, Klamotten an. Vergissmeinnicht. Du hast es recht erkannt. Die kleinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Ypsilon, das; Zwiesel, die

Das Ypsilon ist im Deutschen ein reichlich unnützer Buchstabe, während es als solcher im Englischen einige Aufgaben erfüllt. Nicht nur am Wortanfang kommt es dort häufiger vor, auch am Ende eines solchen hat es semantische Funktionen, macht etwa aus einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Kuckucksei

Herr Cameron legte ein Kuckucksei UK und uns ins Nest, dann flog er seinen Exit. Ausbrüten müssen es Frau May, EU, meint wir, man nennt es Brexit. Die englischen Küken im Nest bleiben blind, kompensieren mit lautem Gerede. Fordern, sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Heute

Der Niekoladen Laus wurde schwarz vor Augen, als sie dem aus Stanniol gepackten Klaus auf seinen Schokoladen Leim ging, sich in seinem klebrig schmelzenden Bart verfing und nicht mehr raus fand. Hol ihn der Teufel!, rief sie unmutig unfroh. Was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, gezwinkert | Hinterlasse einen Kommentar

Vogel, der

Muss ich nichts zu erklären. Nur manchmal findet sich einer im Haus. Das letzte Mal ein Zaunkönig, in der Küche, beim Mittagessen, also unserem. Das Schöne an Vögeln ist u. A. die Frequenz ihrer Stimmen. Ich kann sie hören.

Veröffentlicht unter erlebt, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Uhr, die

Die Uhr ist/war ein Gerät, das die Zeit misst. In Stunden, Minuten. Und dann gibt es noch den Sekundenzeiger, der, ohne dass eine Sekundenskala abgebildet ist (das wäre zu viel verlangt), das Vergehen von Sekunden allein durch Bewegung anzeigt. Auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebt, gedacht, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Tuch, das

Ob Tuch als Stoff, Material, oder ein bestimmtes daraus gefertigtes Tuch: Beide sind Chaoten. Wie die Fäden, aus denen sie gemacht sind, neigen sie zu grösstmöglicher Unordnung. Es muss sich m. E. die Mathematik mit ihnen beschäftigt haben? Während Fäden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar