Archiv der Kategorie: gedacht

Tuch, das

Ob Tuch als Stoff, Material, oder ein bestimmtes daraus gefertigtes Tuch: Beide sind Chaoten. Wie die Fäden, aus denen sie gemacht sind, neigen sie zu grösstmöglicher Unordnung. Es muss sich m. E. die Mathematik mit ihnen beschäftigt haben? Während Fäden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Stapel, die

Ich weiss, ein Stapel ist der. Aber bei mir gibt es immer mehrere. Viele. Und die haben mit Ordnung gar nichts zu tun. Die ergeben sich einfach immer so. Duden setzt das “ordentlich” in Klammern. Wie genau habe ich das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebt, gedacht, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Outsider Art

Ich bin ja gerade mehr visuell als linguistisch interessiert. Es gibt halt so Zeiten. In D besuchte ich die Sammlung Zander im Schloss Bönnigheim. Naive und outsider art. Einige der Künstler sind mittlerweile recht bekannt (Henri Rousseau), andere nicht. Alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, Lesekreiseltexte, wahrgenommen, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Rechteck, das

Davon gibt’s viele hier. Fenster, Türen, Schränke, Waschmaschine, Kühlschrank, Heizkörper, Bücher, Geschirr- und Handtücher, Vorhänge, Bilderrahmen usw. Jedes Blatt Papier, Zeitungen, Spielkarten, das ganze Haus, sind Rechtecke oder aus ihnen zusammengesetzt. Sogar der Landrover sieht aus wie ein Schrank. (Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, wahrgenommen, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

„Ob hier schon jemand vor mir ging?“

Seit ich immer schlechter höre, neige ich dazu, wenig Worte zu verlieren. Bin auch beim Zuhören froh, wenn andere auf den Punkt kommen, nicht ausschweifen. Ich bin darüber selbst nicht immer glücklich. Längere Lyrikformen, wie die Glosa/Glosse, auf die ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, Lesekreiseltexte, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Quaste, die

Nein, es gibt keine im Haus. Aber das Wort an und für sich ist lustig. Wie auch der Wikipedia Eintrag dazu: “Eine Quaste, seltener Quoddel oder Quaddel, auch Troddel, ist ein hängendes Bündel von Fäden oder Kordeln, am oberen Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Papier

Es gibt viel davon im Haus. Allein in der Küche. Sogar im Klo. Es ist geduldig, sagt man. Schon Cicero hat wohl gesagt: Ein Brief errötet nicht. Ist wohl was dran. Man kann Papier biegen, falten, rollen, schneiden, zerreissen, knüllen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Objekt, das

Duden dazu: a. Gegenstand, auf den das Interesse, das Denken, das Handeln gerichtet ist b. (Philosophie) unabhängig vom Bewusstsein existierende Erscheinung der materiellen Welt, auf die sich das Erkennen, die Wahrnehmung richtet Um Objekte wie in a. geht’s hier. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Tor

Mir fällt ein weisses Rosenbällchen auf meinen Kopf im grünen Sälchen. Die andern Rosen rufen: Tor! Ich leg es in ein kleines Schälchen und stelle mich als Torwart vor.

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, gezwinkert, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Lehne, die

Die Lehne ist wesentlicher, am besten nicht ganz vertikaler Teil eines Stuhls, eines Sessels oder einer Couch, und erforderlich für längeres Sitzen, wenn es für menschliche Rücken bequem sein soll. Was keine Lehne hat,wenn man darauf sitzt, ist ein Hocker. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar