Monatsarchive: September 2018

„Ob hier schon jemand vor mir ging?“

Seit ich immer schlechter höre, neige ich dazu, wenig Worte zu verlieren. Bin auch beim Zuhören froh, wenn andere auf den Punkt kommen, nicht ausschweifen. Ich bin darüber selbst nicht immer glücklich. Längere Lyrikformen, wie die Glosa/Glosse, auf die ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gefedert, Lesekreiseltexte, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Quaste, die

Nein, es gibt keine im Haus. Aber das Wort an und für sich ist lustig. Wie auch der Wikipedia Eintrag dazu: “Eine Quaste, seltener Quoddel oder Quaddel, auch Troddel, ist ein hängendes Bündel von Fäden oder Kordeln, am oberen Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, gezwinkert, zusammengetragen | Hinterlasse einen Kommentar

Papier

Es gibt viel davon im Haus. Allein in der Küche. Sogar im Klo. Es ist geduldig, sagt man. Schon Cicero hat wohl gesagt: Ein Brief errötet nicht. Ist wohl was dran. Man kann Papier biegen, falten, rollen, schneiden, zerreissen, knüllen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedacht, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar