Jacke, die

Eine Jacke ist nicht zu denken ohne ihre Eigenschaft, über etwas sein zu wollen. “Über” im Sinn von

c. drückt aus, dass sich etwas unmittelbar auf etwas anderem befindet, etwas umgibt, es ganz oder teilweise bedeckt, einhüllt

im Duden.

Jacken werden über anderen Kleidungsstücken getragen, und hängen darüberhinaus gerne, oftmals übereinander, auf Stuhllehnen oder an Garderoben, Kleiderhaken. Außerdem wetzt eine Jacke sich gerne ab oder bekommt Löcher. Beides vermindert den Sinn und Zweck einer Jacke nicht übermäßig.

Dieser Beitrag wurde unter erlebt, gezwinkert, wahrgenommen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.