0 Titel

Ein
Spatz
– einer –
will sein Kind
füttern. Andauernd
funkt ihm ein Buchfink dazwischen,
sucht das Futter zu klauen um’s selbst zu verdauen.

Dieser Beitrag wurde unter erlebt, gefedert, wahrgenommen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.