Monatsarchive: April 2017

B-lau

der Himmel, aber nicht die Luft zwischen Hagelschauern liegen Lämmer nun mit Müttern, siblings, andern kids, langgestreckt, aufgereckt, längst geleckt, langbeinig überall herum rings und lechts, wenn wir zu Lidl fahrn und auf beiden Seiten gelber Ginster blüht.

Veröffentlicht unter erlebt, gefedert, Schafe, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

A-pril activity

Ich sägte den Buchen, noch unbelaubt, die untersten Äste – weit ausgebreitete Arme, verzweigt – ab, konnte nachher mich dort aufrecht bewegen. Erfreute mich dann in spärlichem Sonnenlicht meiner eigenen Arme Kraft, und der meines Atems.

Veröffentlicht unter erlebt, gewerkelt | Hinterlasse einen Kommentar

Bye bye

Kein Tier hat je – ob in 9 Tagen oder länger – so viele Spuren hinterlassen wie die beiden Schweine. Sie hätten von Herzen gerne noch lange weiter wühlen dürfen, aber das wäre unvernünftig und unverantwortlich von uns gewesen. Gestern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aufgenommen, erlebt, wahrgenommen | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch

Zwei kleine schwarze Schweine erschienen heute hier alleine – wir wissen nicht, woher – und frassen den Vögeln das Futter vom Boden, und wollen scheinbar bleiben, die beiden. Wir versuchten, sie wegzutreiben, auch die Hunde der Nachbarn probierten ihr Glück, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter erlebt, gefedert, gezwinkert, wahrgenommen | 1 Kommentar

März

Sonne scheint einmal wieder ins Haus. Zeit, ihr die Fenster zu putzen. Draußen fliegen Tauben einander hinterher, während der Gartentisch verrückt, mit Schraubzwingen bestückt ist, schneide ich dürres Zeug im Tunnel, hocke danach auf der Weide und knuddle fröhlich ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gefedert | Hinterlasse einen Kommentar