Das Skizzenbuch

P1140042-001

Ich bin im Begriff, es zu verkaufen. Und dann schicke diesmal ich Post weg.

Das ist nun wieder so eine Ding Geschichte, die mich fasziniert. Und sie hat noch kein Ende.

Zusammen mit meinem damaligen Freund, ich ging noch zur Schule, kaufte ich vor gut 40 Jahren eine Kiste gebrauchter Bücher in Esslingen. Sie hat damals sehr wenig gekostet, und ich meine mich zu erinnern, dass die Bücher aus einem Nachlass stammten, aus einer Haushaltsauflösung.

Es war letztlich nicht viel drin, was mich interessierte, ausser:

das Skizzenbuch.

Es enthält Aquarell und Farbstiftbilder von Kindern, Frauen, von zwei Kirchen. Auch einige Skizzen von Häusern, innen und aussen, sind darin. Vor allem aber hatten es mir immer die von den Pflanzen angetan. Alle Skizzen wurden eindeutig in einer alpinen Region gemalt. In den Jahren 1918/1919.

P1140066

Ganz vorne innen in der Deckelseite (wie nennt man das richtig) war handschriftlich etwas geschrieben. Namen und ein Ort wurden genannt. Sie sagten mir natürlich gar nichts.

Vor ca. zwei Wochen fiel es mir einmal wieder in die Hände, und mir wurde bewusst, dass ich ja nun heutzutage nach diesen Namen und dem Ort googeln kann. Ich tat es, und ich fand zwei Fäden in einem polnischen Forum, in dem sie erwähnt wurden.

Hier sind sie in google Übersetzung:
1

2

Im einen wird auch erklärt, was es mit MacLeans in Polen auf sich hat.

Frau Mac-Lean Roschau. Sie war geb. von Tiedemann. Wie auch Frau Thomas. Wer aber war diese? Es ist unmöglich, jemanden mit Nachnamen Thomas im Internet zu finden. Es gibt zuviele Vornamen Thomas.

Ich meldete mich bei dem Forum an, dazu übersetzte ich mit google, und wechselte dann von der Uebersetzung und der original polnischen Fassung hin und her, um zu wissen, was ich tun musste.
Dann schrieb ich in dem einen Faden einen Beitrag, auf Englisch.

R, der die Geschichte seiner Vorfahren erforscht, fragte mich seither, ob ich ihm das Skizzenbuch verkaufen würde, und ich stimmte zu, und das ist jetzt im Gange.

Vielleicht kann er damit mehr herausfinden über seine Entstehung, und wer die Skizzen darin wo gezeichnet hat.

Vor allem der eine Kirchturm könnte dabei helfen. Dieser:

P1140056-002

Ich googelte selbst schon nach Fotos von Kirchtürmen in den Alpen, aber fand ihn nicht.

Also, falls jemand ihn erkennen würde, bitte melden.

Es fasziniert mich, wie dieses Ding lange bei mir im Regal stand, mir einfach nur gefiel, und nun beginnt es, eine Geschichte ausserhalb der, die es in meinem Leben hatte, zu erzählen, die aber immer noch Rätsel aufgibt. Es ist, als ob das Skizzenbuch noch einmal lebendig wird.

Nachtrag:

Das Skizzenbuch ist angekommen. R hat ein Bild geschickt davon mit meiner Karte mit Bild vom vom Ben Bulben dabei:

DSC04049

Dieser Beitrag wurde unter erlebt, wahrgenommen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.